Day 48 – Green-lipped mussels and Marlborough wine / Grünschalmuscheln und Marlborough Wein

On day 48 we drove from Motueka to Blenheim, Marlborough. Our first stop of the day was the Pelorus Bridge – another suspension bridge and a nice place for a swim in a cristal clear river. Not far from the Bridge is Havelock, the green lipped mussels capital of the world, where the mussels smiled at us from the top of  a restaurant and we stopped there for a mussels platter. Green lipped mussels are pretty much like regular (black) mussels, but three times as big – much more efficient. From Havelock to Blenheim we took a small detour via the Queen Charlotte drive, one of the most scenic drives on the South Island with lots of small hidden bays. Our highlight of the day, however, was the tasting and dinner at Hans Herzog Vineyard. Hans is a Swiss winemaker who opened a small vineyard in Blenheim in 1994 because in NZ he had much more freedom to grow the grapes he wanted and to create the type of wine he enjoys most. Each of his wines tastes different from what you actually would expect based on the grapes he uses as Hans follows his very own philosophy. In some cases it’s more of an acquired taste in others the result is wonderful. As Hans only grows 11.5 hectares of wine, he also operates a Bistro and a gourmet restaurant to make his living. We had a fantastic 7-course belated Valentine’s dinner at the restaurant and a great evening.

—–

An Tag 48 sind wir von Motueka nach Blenheim, Marlborough gefahren. Unser erster Stop war die Pelorus Bridge – eine weitere Hängebrücke und ein netter Ort für ein Bad in kristallklarem Wasser. Nicht weit von der Brücke liegt Havelock, die Grünschalmuschelhauptstadt der Welt. Dort haben uns die Muscheln vom Dach eines Restaurants so angelacht, dass wir für eine Muschelplatte zu Mittag gehalten haben. Grünschalmuscheln sind im Prinzip wie normale Miesmuscheln, nur dreimal so groß – viel effizienter. Von Havelock nach Blenheim sind wir eine. kleinen Umweg über den Queen Charlotte Drive gefahren, einer der schönsten Autostrecken auf der Südinsel mit vielen kleinen versteckten Buchten. Unser Höhepunkt des Tages war jedoch die Weinproben und das Abendessen im Weingut Hans Herzog. Hans ist ein Winzer aus der Schweiz, der ein kleines Weingut in Neuseeland in 1994 eröffnet hat, weil er sich hier mehr selbst verwirklichen konnte was die Rebsorten und die Weine angeht. Die Weine schmecken zumeist ganz anders als dass man das basierend auf der Rebsorte  erwarten würde weil Hans seine ganz eigene Weinphilosophie hat. In manchen Fällen ist das Ergebnis eher Geschmacksache in anderen einfach wunderbar. Weil Hans mit 11,5 Hektar ein sehr kleines Weingut hat, betreibt er noch ein Bistro und ein Gourmet Restaurant. Wir hatten ein fantastisches 7-Gänge Dinner (nachträglich zum Valentinstag) und einen tollen Abend.



Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s