Day 95: The Birdmen / Die Vögel

While we initially weren’t too happy about the 5:30 a.m. wake up call on Monday morning, we realized what a good idea it had been some two hours later, when we started baking in the heat just as our morning excursion ended. Shortly after 6 a.m., we had landed on Genovesa island via the Prince Philipp steps, so named after the British prince who climbed them in the 1960s. Once on the island, we landed in the middle of thousands of frigate birds, red footed and Nasca boobies, finches, Mockingbirds, and even a few Galapagos owls. It was unlike any other place we have ever been, because the birds couldn’t have cared less about our presence, so that you could walk up right to them without them flying away. In fact, some of the more curious birds waddled right up to us. It was fascinating, especially the display of the male frigate birds, which inflate a red skin flap to balloon size and flap their wings like crazy to impress the females flying by. Meanwhile, the boobies make sounds more like a lawnmower. I never thought I could be this interested in birds, but it’s different when you can see them from up close in the wild.

Während wir zunächst nicht gerade erfreut waren über den 5:30 Uhr-Weckruf, sahen wir das zwei Stunden später ganz anders, als wir am Ende unseres ersten Ausflugs anfingen, in der Sonne zu braten. Bereits um kurz nach 6 Uhr landeten wir auf der Insel Genovesa und erklommen die nach Prinz Philipp benannte Felstreppe (er war in den 1960ern zu Besuch da). Auf der Insel angekommen, fanden wir uns inmitten tausender Fregattenvögel, Rotfuß- und Nasca-Tölpel, Finken, und sogar einiger Eulen wieder. Der Ort war mit keinem anderen vergleichbar, weil sich die Vögel für uns überhaupt nicht interessierten, so dass wir direkt zu ihnen hingehen konnten, ohne dass sie wegflogen. Tatsächlich watschelten die neugierigen Vögel direkt auf uns zu. Das Ganze war unglaublich faszinierend, vor allem die männlichen Fregattenvögel, die einen roten Hautlappen zu einem großen Ballon aufblasen und wie wild mit den Flügeln schlagen, um die vorbei fliegenden Weibchen zu überzeugen. Dafür machen die Rotfußtölpel Geräusche wie ein Rasenmäher. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich einmal dermaßen für Vögel interessieren könnte, aber es ist anders, wenn man sie aus nächster Nähe in der Natur sieht.

After the early morning excursion, we went snorkeling in the bay, where the highlight was a school of golden rays, and then kayaked and swam around the ship.

Nach der frühmorgendlichen Exkursion schnorchelten wir (das Highlight war eine Gruppe Goldener Rochen), gefolgt von Kayaken und Schwimmen um das Schiff herum.

In the afternoon, we went to Darwin Bay Beach on the opposite side of Genovesa to observe some more birds and sea lions.
Nachmittags ging es dann zu dem Darwin Bay Strand am anderen Ende von Genovesa, wo wir weitere Vögel und Seelöwen beobachten konnten.


Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s